ElektrotherapieElektrotherapie

Während der Anwendung durchfließen Gleich- oder Wechselströme bestimmte Körperteile. Die entsprechenden Spannungen werden über mit der Hautoberfläche verbundenen Elektroden zugeführt.

Ultraschalltherapie

Hierbei wird der Strom in hochfrequente Schallwellen (ca. 1 MHz) umgewandelt.

Mittels eines Schallkopfes wird dann ein Kontaktgel auf die betroffene Struktur aufgetragen. Ziel ist es die Durchblutung sowie den Zellstoffwechsel zu fördern. Dadurch können Verletzungen im Muskel- oder Sehnengewebe schneller heilen.